Inland

Es gibt viele gute Gründe

Freiwilligendienst im Inland

Es gibt viele gute Gründe, einen Freiwilligendienst im Inland zu absolvieren: Manche möchten in einen bestimmten Beruf hineinschnuppern, einige möchten eine Zeit bis zum Beginn von Ausbildung oder Studium überbrücken und andere erhoffen sich Klarheit über ihren weiteren beruflichen Werdegang.

Egal was deine Gründe sind, ein Freiwilligendienst ist immer ein Ja zu gesellschaftlichem Engagement, das belohnt werden soll und deshalb ist er bei uns mehr als nur Arbeit. Es soll ein Jahr deiner Persönlichkeitsentwicklung werden, ein Jahr der neuen Erfahrungen für dich und auch ein Jahr voller Spaß.

Freiwilligendienst in Corona-Zeiten

Corona stellt gerade alles auf den Kopf und verunsichert viele Leute. Damit du dich gut informieren kannst, haben wir eine Sammlung von Fragen & Antworten rund um das Thema Corona & Freiwilligendienst zusammengestellt.

Unsere Aufgabe

Wir sind ein Träger von Freiwilligendiensten. Unsere Aufgabe ist es, Interessierten ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst zu ermöglichen. Das beginnt damit, dass wir dich kennenlernen und nach der geeigneten – für dich passenden – Einsatzstelle suchen.

Dabei ist es fast unerheblich, ob du einen Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) machst. Die Unterschiede sind minimal (mehr dazu unter FAQ). Einmal eingesetzt, lassen wir dich nicht alleine. Neben einem Ansprechpartner in der Einsatzstelle, stehen dir unsere pädagogischen Mitarbeiter zur Seite, die dich auch an deiner Stelle besuchen. Auf den Kurswochen tauschst Du Dich mit anderen Freiwilligen über die neuen Herausforderungen, die schweren und die schönen Momente aus.

Tätigkeitsbereiche – wo kann ich eingesetzt werden?

  • Sozialdienst von Seniorenwohnheimen
  • Ambulanten Pflegestationen
  • Kinder- und Jugendwohneinrichtungen
  • Schulen – OGS
  • integrative Kindertagesstätten und Schulen
  • Jugendverbänden, Jugendbildungsstätten und offenen Jugendeinrichtungen
  • Integrative Kindertagesstätten
  • Schulen für Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf
  • Wohnheime für Menschen mit Handicap
  • Werkstätten für Menschen mit Handicap
  • Krankenhäuser und Hospize
  • Pflegerischer Bereich von Seniorenwohnheimen
  • Arbeit mit Geflüchteten
  • und in der Haustechnik oder der Verwaltung in verschiedenen sozialen Einrichtungen

Die Einsatzstellen verteilen sich über das ganze Bistum Aachen.

Interesse?